40FCG Top Mediziner Siegel mit Quelle WirbelsäulenchirurgieExcellence Kandziora 5BGU Frankfurt gGmbH

Ziel der europäischen Wirbelsäulengesellschaft (EUROSPINE) ist es die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern, indem die Ausbildungsstandards in der Wirbelsäulenchirurgie europaweit vereinheitlicht werden. Daher hat EUROSPINE mit dem Europäischen Verband der Nationalen Orthopädischen- und Unfallchirurgischen-Fachgesellschaften (EFORT) eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Gemeinsam mit EFORT als Partner, wird EUROSPINE die europaweite wirbelsäulenspezifische Ausbildung von Orthopäden- und Unfallchirurgen gestalten.

Ein ähnliches Memorandum war bereits Anfang 2018 zwischen der EUROSPINE und der Europäischen Assoziation der Nationalen Neurochirurgischen Fachgesellschaften (EANS) abgeschlossen worden. Prof. Dr. Kandziora Präsident von EUROSPINE und Chefarzt an der BGU Frankfurt sagte dazu: „EUROSPINE nimmt damit die führende Rolle in der Weiterbildung von Wirbelsäulenchirurgen in ganz Europa ein. Besonders wichtig ist dabei, dass das EUROSPINE Weiterbildungskonzept über die Grenzen der einzelnen Fachgebiete Orthopädie/Unfallchirurgie und Neurochirurgie hinaus geht und somit alle wesentlichen wirbelsäulenspezifischen Inhalte abbildet.“

EUROSPINE ist mit mehr als 8.500 Mitgliedern die größte internationale wissenschaftliche Wirbelsäulengesellschaft weltweit und engagiert sich überwiegend in der Weiterbildung von Wirbelsäulenchirurgen, in der Sicherung von Qualitätsstandards und in der Finanzierung von Wirbelsäulen-Forschungsvorhaben.

Die Abbildung zeigt Prof. Dr. Frank Kandziora (Präsident von EUROSPINE) und Prof. Dr. Önder Aydingöz (Präsident von EFORT) nach der Unterzeichnung des Memorandums.

EFORT

 

Go to top